FGAkt

FGAkt – Entwicklung von neuartigen Formgedächtnis-Aktuatoren für die Anwendung in Spritzgießwerkzeugen In dem BMBF geförderten Projekt  werden in Zusammenarbeit mit mehreren Partnern potentielle Aktoranwendungen in Spritzgussanlagen identifiziert durch deren Einsatz diese effizienter gestaltetet werden können und um bisher unerschlossene technologische Potentiale ausschöpfen zu können. Dazu sollen die entsprechenden Aktoren „intelligenter“ und energieeffizienter gestaltet werden, um…

HAlMa

H2– und Kationen-Kontamination: Alterungseffekte, Material- und SensorentwicklungTeilvorhaben: Entwicklung und Erprobung von Messprinzipien zur H2-Qualitätsüberwachung Das ZeMA setzt mit diesem Projekt die Forschungsarbeiten im Bereich der Infrarot-Absorptionsspektroskopie fort und will gemeinsam mit den Projektpartnern ein neuartiges Messsystem für die online-Wasserstoff-Qualitätsüberwachung entwickeln – ein wichtiger Baustein für einen zuverlässigen Einsatz von umweltschonenden Wasserstoff-Brennstoffzellen im Beförderungssektor. ProblemstellungDerzeit ist…

RePreS

RePreS – Redundante Drucküberwachung für sicherheitskritische Anwendungen Das FuE-Projekt beinhaltet die Erarbeitung besonders ausfallsicherer Drucksensorik, welche durch eine angeschlossene Logik überwacht werden. Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. ProblemstellungIn vielen Anwendungen wird der Druck in Flüssigkeiten und Gasen zur Regelung des Prozesses aber auch zur Personen- und Anlagensicherheit…

IProGro²

IProGro² – Entwicklung innovativer Produktionstechnologien für Großbauteile In dem EFRE geförderten Projekt wird in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern unter anderem neue Mensch-Roboter-fähige Montageprozesse für die Automobilindustrie entwickelt. Das ZeMA ist Partner in der wissenschaftlichen Gemeinschaft „Montage, Handhabung und Industrierobotik“. Zusätzlich bestehen Kooperationsvereinbarung mit führenden Roboterherstellern wie z.B. Kuka, ABB und Bosch. ProblemstellungUnternehmen der Transportbranche, wie…

AUTO IBN²

AUTO IBN² – Effiziente Montage- und innovative Inbetriebnahmeprozesse in der Produktion moderner Fahrzeuge In dem EFRE geförderten Projekt wird in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern unter anderem neue Mensch-Roboter-fähige Montageprozesse für die Automobilindustrie entwickelt. Das ZeMA ist Partner in der wissenschaftlichen Gemeinschaft „Montage, Handhabung und Industrierobotik“. Zusätzlich bestehen Kooperationsvereinbarung mit führenden Roboterherstellern wie z.B. Kuka, ABB…

MoSeS-Pro

MoSeS-Pro – Modulare Sensorsysteme für Echtzeit-Prozesssteuerung und smarte Zustandsbewertung Im Zukunftsprojekt Industrie 4.0 bietet sich heute die Chance, über eine intelligente Steuerung und Vernetzung die Flexibilität, die Energie- und die Ressourceneffizienz von Produktionsprozessen auf eine neue Stufe zu heben. Elektronik und Sensorik, die zu den Stärken gerade auch kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) in Deutschland…

Power4Production

Power4Production (P4P) – Industrie 4.0 Im Zuge des industriepolitischen Leitprozesses „Saarland Industrieland“ unter dem Leitthema „Wie wir mit Industrie Zukunft gewinnen“ der Landesregierung wurden verschiedene Maßnahmenfelder beschlossen. Dazu gehören u.a. die Digitalisierung der Produktion, Energie, Fachkräftesicherung, Industrie und Förderung sowie Infrastruktur und Ansiedlungspolitik. Ein Beitrag zu dieser Strategie und zur Standortsicherung der Produktion im Saarland…

4by3 – Four by Three

Effektive und sichere Mensch-Roboter-Kollaboration (4by3) Im aktuellen EU-Forschungsprojekt 4by3 werden derzeit verschiedene Szenarien für die Mensch-Roboter-Kooperation umgesetzt. Arbeitspakete vom ZeMA sind einerseits die Entwicklung eines Mensch-Roboter-fähigen Systems und anderseits die Umsetzung von zwei Anwendungsszenarien. ProblemstellungMensch-Roboter-Kooperationssysteme werden teilweise schon in der Produktion eingesetzt und stellen einen Ansatz zur bedarfsgerechten und ggf. temporären Automatisierung durch die Mensch-Roboter-Kooperation…

NeWiP

NeWiP – Neue Wege der informationsgeführten ProduktionProblemstellungProduzierende Unternehmen müssen sich vielen Herausforderungen stellen und diese bewältigen, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können, dazu gehört u.a. die Individualisierung der Produkte und kürzer werdende Produktlebenszyklen. Um diese zu beherrschen, ist aktuelles und hochdetailliertes Wissen über den Zustand der Produktion notwendig. Eine effiziente Beherrschung der Prozesse ist…

Oberflächenstrukturierung und Condition Monitoring

Oberflächenstrukturierung und Condition MonitoringProblemstellungEine Produktion am Hochlohnstandort Deutschland – in gleichem Maße wie im Saarland – ist nur dann im internationalen Vergleich wettbewerbsfähig, wenn innovative Produkte unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten so hergestellt werden, dass nicht wertschöpfende Kosten in erheblichem Umfang eingespart werden oder sogar ganz vermieden werden. Da dies nicht durchgängig der Fall ist, führt beispielsweise…